WordPress Hilfe

Diese Seite soll die wichtigsten Informationen für aktive Nutzer dieses Blogs liefern.

Benutzer-Profil

  • Eine Erklärung der Rollen: Wer darf was? Benutzergruppen in WordPress
  • Der „Öffentlicher Name“ im Benutzer-Profil ist der Name, mit dem Beiträge veröffentlicht werden. Dieser Name ist somit für jeden Besucher der Seite sichtbar.

Themen der Artikel

Generell wollen wir über die Piratenpartei selbst berichten (z.B. Aktionen). Daneben sollen lokale und überregionale politische Themen behandelt werden, um unseren Standpunkt klar zu machen, aber auch um mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen.

Freigabe von Artikeln

Bisher haben wir noch nicht entschieden, ob Artikel vor der Veröffentlichung „freigegeben“ werden sollen bzw. müssen. Falls dem so ist, müssen wir noch eine Prozedur dafür finden. Bis auf weiteres gilt: Bei sachlichen Artikeln ohne formellen Charakter (z.B. kurzer Bericht über Infostand) sollte eine Freigabe nicht nötig sein, wenn der Autor entsprechende Erfahrung hat. Als Verfasser ist zudem immer der Autor des Artikels erkenntlich. Kritische Stellen, die interpretiert werden könnten, sollten zusätzlich als „persönliche Meinung“ gekennzeichnet werden. Wenn ein Artikel als offizielle Position der Piratenpartei gedeutet werden könnte oder einen presse-ähnlichen Charakter hat (z.B. ein Interview), sollte der Artikel vor der Veröffentlichung gegengelesen werden.

Kommentare

Kommentare müssen derzeit nicht genehmigt werden (auch nicht einmalig pro Autor). Jedoch ist ein SPAM-Schutz (Captcha) eingebaut für nicht eingeloggte Benutzer (Gäste).

Kategorien

Kategorien sind fest definierte Themenbereiche. Jeder Beitrag sollte mindestens einer Kategorie zugeordnet werden. Kategorien können nur von einem Administrator eingerichtet werden.

Tags (Schlagwörter)

Tags sind gegenüber Kategorien nicht fest vorgegeben, sollten jedoch möglichst intensiv und homogen eingesetzt werden, um die Themenbereiche näher einzugrenzen. Beispiel: Ein Beitrag über ACTA in der Kategorie „NRW“ könnte mit „ACTA“ , „Demo“ und „Bürgerrechte“ getaggt werden. Manchmal macht es aber auch Sinn, übergeordnete Begriffe als Kategorie zu definieren, statt sie als Tags zu setzen. Oder beides.

Bilder

Bilder können über den Editor hochgeladen und eingebunden werden (Mediathek). Bitte größere Bilder, die z.B. größer als 1280 Pixel breit sind und die in Beiträgen verwendet werden sollen, vor dem Hochladen verkleinern – am besten auf die gewünschte Zielgröße oder etwas darüber. WordPress kann hochgeladene Bilder natürlich skalieren, aber 3-10 Megapixel große Bilder machen im Web wenig Sinn und verbrauchen unnötig Ressourcen.

Neben dem Bild, das eingebettet im Artikel erscheint, kann auch ein Artikelbild (ggf. das gleiche Bild) festgelegt werden. Artikelbilder haben je nach Theme verschiedene Funtionen. Meist werden diese in Übersichten genutzt oder bei bestimmten Funktionen wie einem Slider. Die Artikelbilder werden derzeit in der Größe 639×160 Pixel eingebunden.

Weitere Infos zu Bildern siehe z.B. unter WordPress Hilfe: Bilder in Artikel einfügen.

Quellenangabe bei Bildern und Videos

Bilder und Videos sollten immer unter Angabe der Quelle eingebunden werden, vor allem wenn diese als Dateien auf den Server der Piraten hochgeladen wurden. Auch die Angabe einer Lizenz ist empfehlenswert oder gar verpflichtend, z.B. CC-BY-SA 3.0.

Pingbacks und Trackbacks

Siehe WordPress Doku und kronn.de Weblog für eine Erklärung zu Pingbacks und Trackbacks.

Hinweise für Editoren:

  • Mit „Erlaube Trackbacks und Pingbacks auf dieser Seite.“ im Editorfenster werden pro Beitrag/Seite eingehende Pings (Trackback und Pingback) erlaubt. Diese Option sollte i.d.R. für Artikel aktiviert sein.
  • Ausgehende Trackbacks sind im Editorfenster zu setzen mittels manueller Eingabe der URL in das Feld „Sende Trackbacks an:
  • Über den globalen Parameter „Versuch jedes verlinkte Weblog vom Beitrag zu benachrichtigen“ sind ausgehende Pingbacks aktiviert. Wenn man also zu einem anderen Blog-Beitrag verlinkt (intern oder extern), wird dorthin immer ein Pingback geschickt. Der andere Blogbetreiber wird dann ggf. noch den Pingback genehmigen müssen, so dass am Ende die Beiträge gegeneinander verlinkt sind.

Feeds

Es empfiehlt sich, jeweils den RSS-Feed für Artikel und Kommentare im bevorzugten Feed-Reader zu abonnieren (z.B. bei Feedly). Dann bekommt man schnell und übersichtlich alle Artikel-Neuigkeiten im Blog mit.

Änderungen

Anpassungen an der Konfiguration und an statischen Seiten sollten dem Blog-Adminteam mitgeteilt werden (alternativ an die Mailingliste), damit diese Änderungen geprüft werden können. Es empfiehlt sich ggf. die Führung eines Changelogs.

Nutzung von Plugins

Um Videos von YouTube einzubetten, reicht es, den Link zum Video in einer eigenen Zeile einzubetten, siehe Embeds. Beispiel.

http://www.youtube.com/watch?v=_R5-Pzp6YY0

 

Der Audio Player bettet externe Audioquellen in Beiträge ein. Verwendung am Beispiel eines Beitrags „Chaosradio 161 – SuisseID und der deutsche elektronische Personalausweis“ (wobei die Klammern zur korrekten Einbettung umgekehrt werden müssen) :

]audio:http://chaosradio.ccc.de/archive/chaosradio_161.mp3[

[audio:http://chaosradio.ccc.de/archive/chaosradio_161.mp3]

Offene Punkte findet man in diesem Pad.

Quelle Bild: WordPress, The WordPress logotype is set in Mrs. Eaves, licensed by Emigre.